Ihre Filiale: Filiale ändern
Erfolgreich auf Facebook und Co. mit 7 wirksamen Social Media-Tipps für Ihr Kleinunternehmen

7 Social Media-Tipps für mittelständische Unternehmen:

Erfolgreich auf Facebook und Co. mit 7 wirksamen Social Media-Tipps für Ihr Kleinunternehmen

Facebook, YouTube, Instagram, XING, LinkedIn – Social Media sind aus modernen Marketing- und Recruitingstrategien kaum noch wegzudenken. Und das aus gutem Grund: Über kein anderes Medium lassen sich Kunden oder potenzielle Mitarbeiter so zielgenau ansprechen wie über Facebook & Co. Auch als Mittelständler können Sie das enorme Potenzial der sozialen Medien für sich nutzen. Dafür brauchen Sie weder viel Budget noch eine große Kommunikationsabteilung. Einige Tipps sollten Sie jedoch beachten, um mit Social Media erfolgreich zu sein.

 

7 Social Media-Tipps
für mittelständische Unternehmen

Vrl Ziffern 1 Rgb
Ihr Ziel kennen

Auf Facebook muss man heute eben sein? Falsch! Bevor Sie mit Social Media-Aktivitäten beginnen, sollten Sie sich bewusst machen, was genau Ihr Ziel ist. Möchten Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens bei potenziellen Kunden steigern? Oder sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren, um Fachkräfte anzuziehen? Ihre Ziele genau zu kennen wird Ihnen dabei helfen, Ressourcen für Ihren Social Media-Auftritt gezielt einzusetzen und konkrete Inhalte zu definieren.

Vrl Ziffern 2 Rgb
Den richtigen Kanal finden

Sie müssen keinesfalls auf allen beliebten Kanälen präsent sein – sondern nur auf denen, die zu Ihrem Unternehmen passen. Zu Beginn sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Wo bewegt sich meine Zielgruppe? Und habe ich die Inhalte, die man typischerweise auf diesem Kanal findet? Ein Instagram-Account ist zum Beispiel nur dann sinnvoll, wenn Sie jüngere Zielgruppen ansprechen möchten und regelmäßig attraktive Fotos posten können. Im Gegensatz dazu lohnt sich ein Facebook-Auftritt für die meisten Unternehmen, denn Facebook ist das reichweitenstärkste soziale Netzwerk in Deutschland. Für Recruitingzwecke bieten sich besonders die Netzwerke XING und LinkedIn an.

Vrl Ziffern 3 Rgb
Relevante Inhalte kreieren

Die User werden Ihnen in Social Media nur dann Aufmerksamkeit schenken, wenn Ihre Beiträge relevant, nützlich oder unterhaltsam sind. Überlegen Sie sich, welchen Mehrwert Sie Ihren Fans bieten können. Das können zum Beispiel Tipps und Tricks zu Ihren Produkten sein oder auch spannende Bilder aus Ihrem Unternehmensalltag. Sie suchen noch nach Inspiration? Schauen Sie sich die Social Media-Auftritte anderer Unternehmen aus Ihrer Branche an und adaptieren Sie gelungene Formate für sich! Besonders wenn das Recruiting für Sie im Vordergrund steht, sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihrem Unternehmen in den sozialen Medien ein Gesicht geben. Dafür können Sie beispielsweise Mitarbeiter in kurzen Videointerviews vorstellen.

Vrl Ziffern 4 Rgb  Den perfekten Post gestalten
Ein zentrales Element erfolgreicher Posts sind Fotos, Grafiken oder Videos. Studien zeigen, dass User deutlich stärker auf Posts mit visuellen Inhalten reagieren als auf solche, die aus reinem Text bestehen. Fotos und Videos können Sie einfach mit Ihrem Handy erstellen und bearbeiten. Achten Sie bei den Aufnahmen auf gute Lichtverhältnisse und einen geordneten Bildaufbau. Die Texte Ihrer Posts sollten möglichst kurz und persönlich formuliert werden. Die Sprache darf dabei deutlich lockerer sein als in Geschäftsbriefen oder in einer Print-Broschüre. Überlegen Sie sich auch, ob Sie Ihre Fans duzen oder siezen möchten, und bleiben Sie konsequent in Ihrer Ansprache.

Vrl Ziffern 5 Rgb
Regelmäßig posten

Nur wenn Sie regelmäßig etwas posten, bleiben Sie bei Ihren Fans im Gedächtnis. Mindestens einmal die Woche sollten Sie etwas von sich hören lassen. Das ist nicht viel – es kann Sie aber viel Zeit und Nerven kosten, wenn Sie sich die Inhalte immer wieder neu überlegen müssen. Nehmen Sie sich daher mehrmals im Jahr Zeit, um
Ihre Posts für die kommenden Monate zu planen. Dabei empfiehlt es sich, wiederkehrende Formate zu definieren („Einmal pro Monat stellen wir einen Mitarbeiter im Video vor“) und Posts für konkrete Anlässe einzuplanen (Weihnachten, Firmenjubiläum, Muttertag etc.). Planen Sie Ihre Posts in einem Redaktionsplan, um den Überblick zu behalten.

Vrl Ziffern 6 Rgb
Klug investieren

Sie haben einen attraktiven Facebook-Post zu Ihrem neuen Produkt erstellt? Sehr gut, aber leider wird ihn nur ein Teil Ihrer Fans sehen. Denn Facebook & Co. begrenzen die Ausspielung von Posts per Algorithmus. Und User, die Ihre Seite nicht geliked haben, werden den Post schon gar nicht sehen. Daher sollten Sie für besonders attraktive Posts unbedingt ein kleines Werbebudget einplanen. Auf Facebook beispielsweise können Sie anhand zahlreicher Faktoren (Wohnort, Alter, Beruf, Interessen) eine Zielgruppe festlegen, der Ihr Post angezeigt werden soll. Wenn Sie viel Arbeit in die Erstellung von Inhalten investieren und diese dann in Social Media nicht bewerben, sparen Sie an der falschen Stelle.

Vrl Ziffern 7 Rgb
Die Mitarbeiter an Bord holen

Verteilen Sie klare Verantwortlichkeiten für die Pflege Ihres Social Media-Auftritts und räumen Sie Ihren Mitarbeitern ein entsprechendes Zeitkontingent ein. Prüfen Sie, welcher Ihrer Mitarbeiter Begeisterung und Vorkenntnisse für diese Aufgabe mitbringt. Vielleicht kennt sich Ihr Azubi besonders gut mit Social Media aus und hat tolle Ideen für Ihren Auftritt? Machen Sie Ihrer Belegschaft bewusst, warum Social Media wichtig für Ihr Unternehmen ist – und bitten Sie sie, Ihre Seite und Ihre Posts zu liken und zu teilen.

Einfach, schnell, passend:

die Finanzierungslösungen der VR Leasing Gruppe.

Lassen Sie sich beraten!

Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit Ihrer Volksbank Raiffeisenbank. Dort erfahren Sie weitere Details und Konditionen zu unseren Finanzierungslösungen und erhalten eine individuelle, ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Beratung.

Beratung vor Ort in Ihrer Volksbank Raiffeisenbank